Freie Wähler Gemeinschaft Neu-Ulm Verein(t) für Neu-Ulm
Freie Wähler Gemeinschaft Neu-UlmVerein(t) für Neu-Ulm

Bürgerliches Engagement und Beteiligung

 

Bürgerschaftliches Engagement (BE) wird gerne als der soziale Kit unserer Gesellschaft bezeichnet, das ist gut, es geht aber besser: Eine Atmosphäre des Ermöglichens von BE prägt eine Kommune, indem sie Bürgerprojekte ermöglicht und in allen Bereichen unterstützt. D.h. eine moderne Stadt bietet eine Unterstützungskultur für die Anliegen der Zivilgesellschaft. Das betrifft zum einen die klassische Vereinsarbeit und zum anderen jede Form der Bürgerbeteiligung v.a. auch über die gesetzlich vorgeschriebene hinaus und Bürgerengagement in freien Initiativen.

Bezüglich der Arbeit in Vereinen unterstützt die Stadt Neu-Ulm bereits, indem sie finanzielle Förderung gewährt. Darüber hinaus braucht das Ehrenamt heute aber mehr Hilfe. Wie überall ist es auch bei uns schwieriger geworden, Menschen dauerhaft in Ehrenämter einzubinden, etwa Vorstandsposten sind häufig schwer zu besetzten, die Menschen wollen sich tendenziell lieber in befristeten Projekten engagieren. Außerdem werden die gesetzlichen Bedingungen immer komplizierter, als Beispiel sei die neue DSGVO genannt. (allgemein zur Entwicklung des Ehrenamts s. Freiwilligensurvey 2014 https://www.dza.de/forschung/fws.html).

Bürgerbeteiligung bei der Gestaltung einer Kommune ist der zweite Zweig des Bürgerschaftlichen Engagements. In einer offenen Kommune werden Ideen aus der Zivilgesellschaft ernst genommen und nach Möglichkeit gefördert. Ein Beispiel sind die Bemühungen um den Erhalt des Offizierscasinos und die Einrichtung eines Sozio-kulturellen Zentrums. Engagierte BürgerInnen wollen nicht Einwände hören, sondern gemeinsam mit Politik und Verwaltung Wege des Ermöglichens erarbeiten.

Eine Koordinierungsstelle Bürgerschaftliches Engagement (BE) soll hier zukünftig ansetzten.

Seit 2015 gibt es in NU das Programm Engagierte Stadt. Das grundsätzliche Interesse dieses Programmes ist es, die Strukturen im BE zu stärken. (Näheres: engagiertestadt.de). Hier könnte optimal die Koordinierungsstelle angesiedelt sein, mit einer Vollzeitstelle ausgestattet und zusätzlich mit einigen Stunden für eine Verwaltungskraft. Natürlich kann die Stelle wir bisher an der Ehrenamtsbörse (Träger Diakonie und Caritas) angesiedelt sein. 

Drei Hauptaufgaben wären hier zu bearbeiten:

  1. Wie schon bisher werden hier Ehrenamtliche vermittelt, Einrichtungen melden ihren Bedarf. Fortbildungen für EA werden angeboten, konkrete Beratung bei Problemen etwa im Bereich Vereinsrecht, Hilfestellung bei Problemen bei der Besetzung eines Vorstandes u.v.m. Strukturfördernde Veranstaltungen wie EhrenamtMesse, Ehrenamtskongress, Markt der Möglichkeiten u.a. werden hier organisiert. Die Stelle kümmert sich auch darum, das Engagement unserer Unternehmen zu koordinieren und strukturieren.
  2. In der Stadt soll es mehr Möglichkeiten geben, Bürger in stadtplanerische Konzepte einzubinden. Wie soll die neue Stadtbibliothek am Heiner-Metzger-Platz aussehe, können dort offene Begegnungstreffs etabliert werden? Neben diesem aktuellen und weit in die Zukunft wirkenden Bauvorhaben, gibt es ständig andere, bei denen Bürger mitreden sollten: Bustrasse, Fahrradwege, Gestaltung von Schulwegen (hier Beteiligung von Kindern) - um nur einige Beispiele zu nennen. Die Stadt soll zukünftig an dieser Stelle die Bürger umfassend und im jeweils passenden Format beteiligen und ihre Expertise einbinden.
  3. Zukünftig soll es möglich sei, Bürgern mit eigenen Ideen Raum für Planungstreffen zu geben, und sie in ihren Vorhaben zu unterstützen. Als Beispiel seien hier alternative Wohnformen für Senioren, neue Transportformen für den Handel (Lastenräder), moderne Nachbarschaftshilfen genannt. In diesem Bereich gibt es keine Grenzen, die Koordinationsstelle BE soll guten Projekten zum Gelingen verhelfen.

zurück

Termine:

Die aktuellen Sitzungstermine des Stadtrates finden Sie unter

 

Der Wahlkampf hat begonnen!

Termin vormerken:

 

Auf ein Wort mit unsrem OB-Kandidaten Roland Prießnitz. Termin links!

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

 

Tagesaktuelle Infos unter:

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FWG Neu-Ulm e.V.